Essing macht Eintrachts Tor Nummer 100

(12.06.12) Die 100-Tore-Marke – Eintracht Münster hatte sich schon vor Wochen ein Ziel gesetzt. Am vergangenen Wochenende war es nun so weit: Jonas Rotthues eroberte sich im Mittelfeld den Ball und steckte das Spielgerät durch auf Stürmer Christian Essing. Der umkurvte Christopher Nientied im Tor des TSV Handorf und schob lässig zum 5:1 (2:0)-Endstand in der 86. Minute ein. Ziel erreicht! Für Essing war es schon das dritte Tor in diesem Spiel. Auch sein Partner im Eintracht Sturm, Tobias Schmidt, traf doppelt. Handorf hingegen muss weiterhin um den Klassenerhalt bangen. Nachdem Arne Docken den Ball an der Strafraumkante mit der Hand spielte, verwandelte Dennis Mührmann den fälligen Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:4 (79.). Letztlich war das aber nur noch Ergebnis-Kosmetik.Handorf braucht nun im letzten Spiel beim VfL Sassenberg II mindestens ein Unentschieden, um einer möglichen Abstiegs-Relegation mit den anderen Tabellen-14. des Fußballkreises sicher und aus eigener Kraft aus dem Wege zu gehen. Gewinnt der TuS Hiltrup III beim SC Füchtorf II nicht, dann ist der TSV ohne eigenes Dazutun gerettet. „Die Eintracht war für uns an diesem Tag zu stark. Jetzt wollen wir in Sassenberg unbedingt einen Punkt“, so TSV-Coach Holger Iltgen.

TSV Handorf II – Eintracht Münster     1:5 (0:2)
0:1 Essing (30.), 0:2 Schmidt (43.),0:3 Schmidt (51.), 0:4 Essing (64.),1:4 Mührmann (79./HE), 1:5 Essing (86.)

Von Nicolas Hendricks (Heimspiel Online)