Erhöhter Druck presst Greven noch die Punkte ab

 

0:1 Helmig (3.), 0.2 Helmig (15.),
1.2 Pyka (45.), 2.2 Schmidt (73.),
3.2 Essing (87.)

Von Andreas Teipel
(01.10.12) Die ersten 20 Minuten gehörten den Grevenern, danach kam die Eintracht besser ins Spiel und markierte nach zwei schnellen Gegentreffern von DJKler Chris Helmig den wichtigen Anschlusstreffer. Nach der Pause wurde das Tempo und der Druck auf das Grevener Tor deutlich erhöht.
Dann fiel der Ausgleich – denkste. Der Schiedsrichter erkannte auf Abseits. Die Eintracht musste sich noch bis zur 73. gedulden, dann fiel das mittlerweile verdiente 2:2 durch Tobias Schmidt. Drei Minuten vor dem Ende dreht Christian Essing das Spiel sogar noch komplett. Die Köpfe auf Grevener Seite hingen tief.
„Die erste Halbzeit ging klar an Greven, die zweite klar an und. Wir hatten schließlich den größeren Siegeswillen. Dennoch muss man sagen, dass Greven eine gute Spielanlage besitzt und mit Sicherheit bis zum Ende oben dran bleiben wird“, so Eintracht-Coach Niklas Eilmann abschließend.

Eintracht Münster – BW Greven     3:2 (1:2)

0:1 Helmig (3.),
0:2 Helmig (15.),
1:2 Pyka (45.),
2:2 Schmidt (73.),
3:2 Essing (87.)