Kosoric lotst Fünferpack zur Eintracht

Von Mario Witthake (HEIMSPIEL online)

(06.06.13) Eintracht Münster wird aller Voraussicht nach im kommenden Jahr wieder in der Kreisliga B spielen. Mit dem neuen Trainer Srdjan Kosoric will die Eintracht höher hinaus. Dabei helfen sollen fünf Neuzugänge, die Kosoric an den Pleistermühlenweg lotst. Alle Fünf verbindet eine sportliche Vergangenheit mit dem neuen Eintracht-Coach.

Der namhafteste Neue ist sicherlich Marcio Duarte Melao, der in diesem Jahr bei Davaria Davensberg in der Landesliga nicht glücklich wurde. Kosoric kennt Melao aus gemeinsamen Zeiten bei Nullacht. „Ein Riesenfußballer“, findet er. Wie Melao kommt mit Jan Goede ein Mann für das zentrale Mittelfeld. Goede trat bei Münster 08 II zuletzt berufsbedingt kürzer, bei der Eintracht soll er wieder in Form kommen.

Neben Goede ist Sebastian Dircks der zweite Spieler, den Kosoric von seinem jetzigen Verein, der Nullacht-Reserve, zur Eintracht lotst. Dircks wollte schon im Winter zum B-Liga-Team, Kosoric schob dem Wechsel seinerzeit den Riegel vor. Jetzt darf, jetzt soll Dircks die Eintracht verstärken. Genauso Christoph Pyka, den Kosoric in der A-Jugend von Nullacht gecoacht hatte. Nach zwei Jahren bei der SG Sendenhorst soll Pyka Führungsspieler bei der Eintracht werden. „Christoph ist unheimlich laufstark, jemand, der eine Truppe mitziehen kann“, sagt Kosoric.

Der Fünfte im Bunde ist Pascal Waldek. Waldek spielte unter Kosoric beim Klub Mladost, dort im letzten halben Jahr aber kaum eine Rolle. Den Flügelspieler will der Coach wieder fit machen. Kosoric ist noch in Gesprächen mit einem neuen Keeper ist, ansonsten erklärt er die Personalplanungen für abgeschlossen: „Wir sind jetzt in der Breite sehr gut aufgestellt.“