Eintracht couragiert, aber WSU gewinnt 5:0

Von Lutz Hackmann

(11.08.13) Mit einem standesgemäßen 5:0 (4:0)-Erfolg im Krombacher-Pokal beim B-Ligisten Eintracht Münster ist die Warendorfer SU in den Pflichtspielbetrieb gestartet.

Allerdings fand Markus Kleine-Tebbe, Trainer des Bezirksligisten, durchaus lobende Worte für den Gastgeber und ausgewiesenen Außenseiter: „Das war schon ein guter Gegner“, fand der WSU-Coach, „für mich ist das kein normaler B-Ligist. Daher war es für uns auch ein richtig guter Test.“

Bis zum 1:0 in der 26. Spielminute tat sich die Sportunion nicht gerade leicht gegen einen engagiert und couragiert auftretenden Herausforderer. Doch mit dem 1:0 durch Niklas Steinkamp in der 26. Minute war der Bann gebrochen. Kurz vor der Pause legten die Gäste noch drei Treffer zur Vorentscheidung nach. Zunächst unterlief Niklas Eilmann ein Eigentor (39.), dann waren es nochmal Steinkamp (41.) und Max Schubert mit einem Foulelfmeter (43.), die für den klaren Pausenstand sorgten. Tobias Schwienhorst markierte vier Minuten vor dem Ende dann noch den fünften Treffer für den Bezirksligisten.

Eintracht Münster – Warendorfer SU     0:5 (0:4)
0:1 Steinkamp (26.), 0:2 Eilmann (39./ET),
0:3 Steinkamp (41.), 0:4 M. Schubert (43./FE),
0:5 Schwienhorst (86.)